Skip to content
Zahnarztpraxis Luzern Kinderzahnarzt 61
Logo Zahnarzt Dr. Büttner in Luzern
Luzern Kinderzahnarzt Zahnarzt 70

Wir begrüssen Sie in der Zahnarztpraxis Dr. Büttner in Luzern

Unser Angebot . . .

... unsere Kinderzahnärztin heisst unsere kleinen Gäste herzlich willkommen!

Hereinspaziert ihr lieben Kleinen!

Unsere Kinderzahnärztin Dr. Vera Müller freut sich besonders auf unsere kleinen Patienten. Sie erklärt ihnen spielerisch und anschaulich zugleich was denn der Zahnarzt so alles macht.

Dabei ist es unser grösstes Anliegen, gerade schon den Kindern ein positives Bild vom Zahnarztbesuch zu vermitteln.

Damit die Wartezeit bis zu Behandlung zusätzlich für ein positives Erlebnis sorgt, haben wir eine tolle Kinderecke eingerichtet.

erfahren Sie mehr

... stressfreie Zahnbehandlung mit einer Lachgas-Sedierung

Relaxed beim Zahnarzt? Doch, das geht!

Mit einer Lachgasbehandlung, die Ihnen Entspannung und Ruhe schenkt - und das bei vollem Bewusstsein. Anders als bei einer Vollnarkose bekommen Sie alles live mit - Sie selbst sind innerlich locker und entspannt.

Diese Behandlungsmethode ist besonders für ängstliche Patienten sehr zu empfehlen, um ihnen den Zahnarztbesuch angenehm und schmerzfrei zu gestalten.

Ebenso raten wir bei langwierigen Eingriffen zu einer Lachgas-Sedierung, um die Behanldung so angenehm wie möglich zu machen.

erfahren Sie mehr

... ein angenehmer Zahnarztbesuch mit einem digitalen Zahnabdruck

Würgereiz ade - Dank hochmodernem, digitalen Zahnabdruck!

Ja, endlich ist es soweit. Die Technik macht es möglich, dank digitalem Zahnabdruck in Zukunft auf Abdruckmasse, Abdrucklöffel und den Würgereiz beim Abdrucknehmen zu verzichten!

Wir setzen jetzt auf einen digitalen Zahnabdruck, mit dem wir einfach und präzise digital Ihren Zahnersatz planen können.

erfahren Sie mehr

... sympathisches Team in einer entspannten Zahnarztpraxis

Wir machen Ihnen Ihren Zahnarztbesuch so angenehm wie möglich!

Der Mensch steh bei uns im Mittlepunkt. Es erwartet Sie bei uns ein einfühlsames, geschultes Personal,  das Ihnen Ihren Zahnarztbesuch so angenehm wie möglich gestaltet. Wir gehen auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein und freuen uns darauf, Sie in unserer Praxis begrüssen zu dürfen!

Denn gesunde Zähne bedeuten Lebensqualität und Wohlbefinden.

Dazu beraten wir Sie  leicht verständlich und anschaulich über mögliche Behandlungsmethoden.

erfahren Sie mehr

Dr. med. dent. Niels Büttner
Zahnarzt & Zahntechniker
M.Sc. Parodontologie

T. (+41) 41 - 210 50 70

Waldstätterstrasse 31 | 6003 Luzern

Kernbehandlungszeiten:

Montag - Freitag: 7:00 - 12:00 | 13:00 - 18:00 Uhr

Zahnarzt Kinderzahnarzt Luzern 62

Wir begrüssen Sie auch in Hildisrieden!

Sie kommen aus Hildisrieden oder Umgebung?

Dann freuen wir uns, Sie in unserer Schwesterpraxis in Hildisrieden begrüssen zu können!

Gleiches Team - gleiche Qualität.

Wir freuen uns auf Sie!

 

für eine grössere Ansicht auf die Karte klicken

News aus unserer Zahnarztpraxis in Luzern

Kinderzahnärztin Zahnarzt Luzern Kinderzahnarzt 73

News aus Luzern

Computerassistierte Lokalanästhesie

Noch mehr Komfort erfahren Sie bei uns durch die neue Technik für ein sanfteres Spritzen.

Luzern Lachgas Sedierung Zahnarzt

News aus Luzern

Entspannte Zahnbehandlung mit einer Lachgas-Sedierung.

Angstfrei, entspannt und locker beim Zahnarztbesuch!

Kinderzahnarzt Luzern

News aus Luzern

Hereinspaziert, liebe Kinder!

Unsere Kinderzahnärztin Dr. Vera Müller freut sich ganz besonders auf euren Besuch! 

Luzern Digitaler Zahnarzt

News aus Luzern

Digitaler Zahnabdruck

digital - ohne Würgereiz - komfortabel!
Digitales Scannen der Zähne ohne Abdruckmasse.

Buchen Sie Ihren Termin bei uns ONLINE:

Zahnarztpraxis Dr. Büttner in Luzern

Ihre Zahngesundheit ist unsere Passion! Ein offenes, freundliches Lächeln schenkt Selbstbewusstsein und schafft Sympathie bei seinen Mitmenschen. Damit Sie auch gerne und stolz Ihre Zähne zeigen können möchten wir Ihnen gerne alle unsere Möglichkeiten zur Verfügung stellen.

Damit sich der Zahnarztbesuch für Sie auch angenehm gestaltet bieten wir Ihnen dank neuerster Technik einige spezielle, sanfte Behandlungsmethoden wie "Digitaler Zahnabdruck", "Lachgas-Sedierung" oder aber unsere "Computerassistiert Lokalanäthesie".

Wir möchten, dass sich Ihr Zahnarztbesuch bei uns so angenehm wir möglich gestaltet und Ihnen der nächste Termin hier in der Praxis keine Angst, sondern völlige Enspanntheit schenkt!

Dafür bieten wir Ihnen immer den neuesten Stand der Behandlungstechnik und ein engagiertes, freundliches Team.

 

 

Überzeugen Sie sich gerne selbst davon, wie gelassen und positiv Sie einen Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis in Luzern erleben können.

Unser geschultes und sympathisches Team freut sich jetzt schon darauf, Sie persönlich kennen zu lernen. Denn bei uns wird MENSCHLICHKEIT immer gross geschrieben.

Entscheidend für den Erfolg der Behandlung ist das Vertrauen zwischen Patient und Zahnarzt, weshalb wir uns bereits beim Ersttermin viel Zeit für Sie nehmen und ganz besonders auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Nach dem ausführlichen Gespräch erstellen wir einen abgestimmten Behandlungsplan den wir ausführlich und leicht verständlich mit Ihnen durchsprechen.

Wir bieten Ihnen einen gesunden Mix aus professioneller, hochmoderner Technik und einer einfühlsamen Zahnbehandlung in unserer Praxis in Luzern.

Ihr Team der Zahnarztpraxis in Luzern

Wir behandeln Sie auch gerne in Hildisrieden!

Sie kommen aus Hildisrieden oder dem Umkreis? Dann freuen wir uns darauf, Sie in unserer Schwesterpraxis in Hildisrieden begrüssen zu dürfen!

Gleiches Team - gleicher Komfort. Unser Team in Hildisrieden freut sich auf Sie!

Tipps zur richtigen Pflege Ihrer Zähne

Auf was Sie achten sollten . . .

Nutzen Sie Zahnseide

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 8
Auch mit der allerbesten Zahnbürste kommen Sie nicht an jede Stelle Ihrer Zähne. Deshalb raten wir dazu, mindestens einmal am Tag Zahnseide zu verwenden. Davon gibt es viele verschiedene Varianten, als einfache Anwendung oder aber bereits eingespannt in einer Haltevorrichtung.
 
Alternativ zur Zahnseide können Sie auch auf sog. Interdentalbürstchen (Zahnzwischenraumbürste) zurückgreifen.
 
Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 9

Diese empfehlen wir besonders zur Reinigung bei Implantaten und Zahnbrücken. Kritische Stellen wie z.B. unter dem Brückensaum und den Brückengliedern oder am Implantathals lassen sich so einfacher erreichen. Mit den kleinen Bürstchen erreichen Sie auch sonst schwierig zugängliche glatte, saubere Oberflächen.

Zahnseide können Sie selbstverständlich auch zum Reinigen von Zwischenräumen künstlicher Zähne nutzen. Dabei ist allerdings bei Klammern oder anderen Verbindungselementen Vorsicht geboten. Hier besteht die Gefahr, dass sich die Zahnseide verfängt und / oder reisst.

 

Die richtige Zahnbürste

Achten Sie darauf, keine zu harte Zahnbürste zu verwenden!

Wer bei sich Zahnbeläge entdeckt (unser Tipp: die richtige Ernährung beachten!) wird sich leichter dazu verleiten lassen, (zu) fest und (zu) lang auf einer Stelle zu putzen.
Aber Achtung - das ist hier eher schädlich als förderlich. Denn durch das zu feste Putzen und durch eine zu harte Zahnbürste wird der Zahnschmelz beschädigt. Dies wiederum führt zu Zahnfleischentzündungen und die Rückbildung des Zahnfleisches (Parodontitis).

Deswegen verwenden Sie lieber eine weiche Zahnbürste beim regelmässigen Putzen.

Elektrische Zahnbürsten vereinfachen oft das Zähneputzen - aber auch hier gilt zu beachten: Keine zu harte Zahnbürste verwenden, nicht zu lange auf einer Stelle bleiben und mit sanftem Druck putzen.

Aus unserer Erfahrung erfolgt die beste Zahnreinigung mit Ultraschallbürsten. Der große Unterschied beim Putzen mit Ultraschallbürsten liegt darin, dass sie nicht allein durch die Reibung des Bürstenkopfes reinigen, wie alle anderen Zahnbürsten, sondern, dass sie zusätzlich die Flüssigkeit und Reinigungsmasse in Schwingung versetzen. Und zwar in eine so hohe Schwingung, dass sie Ultraschall-Höhe erreichen (beginnt ab 16 kHz), daher auch der Name.

Dadurch entstehen in der Zahnpasta im Mundraum winzigste Bläschen, die auf der Zahnoberfläche platzen und Verunreinigungen lösen, die dann einfach ausgespült werden können.

Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle angebotenen Ultraschall-Zahnbürsten arbeiten wirklich mit Ultraschall.

Wir empfehlen Ultraschallzahnbürsten besonders bei empfindlichem Zahnfleisch und sensiblen Zähnen, da keine mechanische Reibung an unerwünschten Stellen stattfindet.

Wir informieren Sie gerne bei uns in der Praxis über die richtige Technik und die richtige Auswahl einer Ultraschallzahnbürste. Fragen Sie uns danach!

Zahnarzt Dr. Büttner in Luzern, Zahnbürsten

Mundspülungen verwenden

Mundspüllösungen helfen, Karies vorzubeugen und schenken Ihnen zusätzlich noch frischen Atem.
Ihre Wirkung ist sehr zu empfehlen und wer keine Lust hat sich eine teure Mundspüllösung zu kaufen, der kann sie sich auch ganz leicht selber machen:
 
 
Mundspüllösungen einfach selber herstellen:

Alles was man dafür braucht:

  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g Xylitol (Birkenzucker)
  • 1 Teelöffel Lebensmittel-Natron
  • 5 Tropfen ätherisches Öl: Bio-Pfefferminze
  • eine leere Glasflasche
  1. Natron und Xylitol in die Flasche füllen.
  2. Mit lauwarmem Wasser auffüllen
  3. 5 Tropfen Bio-Pfefferminz-Öl dazugeben
  4. Alles kräftig durchschütteln - nach ein paar Minuten haben sich alle Zutaten im Wasser gelöst und die selbstgemachte Mundspülung ist einsatzbereit.

Tipp: Geben Sie noch etwas Aktivkohle hinzu, können Sie außerdem noch Verfärbungen bekämpfen. Das Mundwasser ist 1-2 Wochen haltbar. Die Haltbarkeit lässt sich durch Zugabe von etwa 50 ml hochprozentigem Alkohol erhöhen.

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 7, Zahnpflege

Das Mundwasser wirkt auf mehrere Arten:

Natron neutralisiert die Säure im Mund und verhindert so, dass der Zahnschmelz angegriffen wird.

Xylitol beugt der Entstehung von Karies vor und begünstigt zusätzlich die Remineralisierung von angegriffenem Zahnschmelz.

Zungenschaber

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 10

Als Abschluss einer richtigen Zahnreinigung kommt als letzter Schritt der Zungenschaber zum Einsatz. Damit schaben Sie noch viele schädliche Bakterien von Ihrer Zunge, die sich dort festgesetzt haben und auch oft Ursache für schlechten Atem sind. Mit einem Zungenschaber können Sie diese einfach von der Zunge "kratzen".

Ernährung

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 4

Zahnfreundliche Lebensmittel:
Generell gilt für eine gesunde Lebensweise eine abwechslungsreiche Vollwert-Ernährung zu beherzigen, die keine hohen Zuckeranteile aufweist. Obst und Gemüse enthalten darüber hinaus viele Faserstoffe, die auf natürliche Weise schon beim Kauen die Zähne in gewissem Umfang mechanisch reinigen.

Zahnschädliche Lebensmittel:
Wie man sich ja schon denken kann: alle zuckerhaltigen Lebensmittel und Getränke. Meiden Sie so gut es geht folgende Lebensmittel - Sie tun damit Ihren Zähnen etwas Gutes:

  • süsse Getränke aller Art, auch Fruchtsäfte, Energy Drinks und gesüsste Tees gilt es hier zu vermeiden, neben den bekannten Klassikern wie Limonaden und Cola
  • Achtung: Cornflakes & Co enthalten in der Regel sehr viel Zucker!
  • Süssigkeiten aller Art, wie etwa Bonbons, Lutscher und zuckerhaltige Kaugummis
  • Nuss-Nougat-Cremes als Brotaufstrich
  • usw.

Ein totaler Verzicht ist selbstverständlich nicht nötig. Wir empfehlen Ihnen dennoch den bewussten Umgang mit Ihren Lebensmitteln, gerade was den Zuckeranteil betrifft. Jede Süssigkeit von der puren Schokolade über den Schokoriegel bis hin zu Fruchtgummis sind nun einmal richtige Zuckerbomben.

Genauso verhält es sich beim Kuchen-, Törtchen- und Muffinsbacken. Unser Tipp: Probieren Sie doch auch hier einfach mal eine zahnfreundliche Zuckeralternative wie Xylitol, Erythrit oder Stevia aus. Dadurch müssen Sie auf die Nascherei nicht verzichten, tun aber Ihrer Zahngesundheit etwas Gutes!

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Bättner 5

Wichtig: Mineralstoffreiche Ernährung:

Unser Körper braucht z.B. Kalzium für einen widerstandsfähigen Zahnschmelz. Durch die Nahrung aufgenommen verteilt es unser Speichel über die Zähne. Viel Kalzium finden wir in Milchprodukten, grünem Gemüse und in Mineralwasser. Kalziumräuber hingegen sind Wurst, Fleisch, Schokolade und Alkohol - da bei ihrer Verstoffwechselung dem Körper Kalzium entzogen wird.

Warum der Zucker so schädlich ist

Luzern Zahnarzt Kinderzahnärztin Büttner 11

Nach jedem Essen wandelt der Körper bereits im Mund die aufgenommenen Kohlenhydrate um, wobei als Nebenprodukt Säuren entstehen. Diese greifen die Zähne an. Unser Speichelfluss neutralisiert die entstandenen Säuren im Mund, so dass sie die Zähne nicht angreifen können. Diesen Vorgang können wir mit Zähnenputzen nach den Mahlzeiten oder auch Kaugummitkauen unterstützen, denn dadurch wird die Speichelproduktion im Mund angeregt.

Zahnarzt Dr. Büttner in Luzern, Zahnpflege

Nehmen wir übermssig viel Zucker zu uns, sei es durch Naschereien oder aber auch durch gesüsste Getränke, kann unser Körper alleine mit der Speichelproduktion die entstehenden Säuren nicht mehr komplett neutralisieren. Als Folge dessen steigt der Säurespiegel im Mundraum, was wiederum zu mehr Karies führt.

Deswegen wäre die optimalste Lösung, so weit wie möglich tagsüber auf zuckerhaltige Produkte aller Art zu verzichten. Gerad bei den Geränken findet sich ofmals versteckter Zucker wieder.

Unser Tipp: Zuckerersatz

Wer auf die Süsse in seinem Kaffe oder Tee gar nicht verzichten kann, für den gibt es zahnfreundliche Süssungsmittel als Ersatz: wie etwas das sogar als zahnfreundlich eingestufte Xylitol (auch als Xucker oder Birkenzucker bekannt).

Warum wir Xylit aus zahnmedizinischer Sicht empfehlen:

  • Studien belegen, dass dieser natürliche Zucker anders als der herkömmliche Zucker im Mund nicht umgewandelt wird und somit auch keine Säuren freigesetzt werden. Dadurch kommt es dann auch nicht zu einem übermässigen Säuregehalt im Mund und somit wird auch kein Karies begünstigt.
  • Xylit ähnelt im Aussen dem gewöhnlichen Zucker und auch im Geschmack! Ein weiterer grosser Pluspunkt ist, dass er deutlich weniger Kalorien hat als der gewöhliche Zucher und dass er den Blutzuckerspiegel nicht so stark belastet.

 Zahnarzt Dr. Büttner in Luzern, Ernährungstipps

Zähneputzen richtig gemacht

Mindestens 2 x pro Tag - morgens und abends - das kennen Sie sicherlich. Aber was gibt es sonst noch zu beachten? Wichtig ist z. B. auch, dass Sie erst eine halbe Stunde nach der Mahlzeit Ihre Zähne putzten. Denn durch den Genuss von sauren Speisen oder Getränken wird der Zahnschmelz angegriffen, was durch ein engagiertes Zähneputzen dann eher noch Schäden anrichten würde. Also deshalb erst eine halbe Stunde vergehen lassen, damit der Zahnschmelz wieder resitent wird - und dann ordentlich die Zähne putzen.

Am besten wäre es natürlich, auch mittags die Zähne zu putzen - was oft durch den Beruf bedingt nur schwer möglich ist. Hier kann man aber ganz leicht auf ein paar nützliche Helferlein zurückgreifen: z. B. Spüllösungen oder zahnschonende Kaugummis. Diese kleinen Tricks empfehlen wir auch nach dem Verzehr von Süssigkeiten oder zuckerhaltigen Getränken und Speisen.

Am aller wichtigsten ist das Zähneputzen jedoch am Abend vor dem zu Bett gehen. Denn wenn wir schlafen, wird unser Speichelfluss reduziert, der unsere Zähne tagsüber zusätzlich noch schützt.

Luzern Zahnarzt Kinderzahnarzt Dr. Büttner

Was ist die richtige Putztechnik?

In der Technik liegt das Geheimnis: Kreisende Bewegungen mit sanftem Druck bringen mehr als wildes Hin-und-Her-Putzen. Mit sanften, kreisenden Bewegungen alle Zahnflächen abarbeiten. Innen und aussen. Dabei nie zu lange und zu fest auf einer Stelle verharren. Denn dadurch wird der Zahnschmelz oder das Zahnfleisch beschädigt. Wir wollen aber nur alle Beläge und Speisereste von den Zähnen entfernen.

Wie lang putzt man richtig?

Um alle Flächen der Zähne einmal ordentlich behandelt zu haben braucht man mindestens zwei Minuten. Das hört sich jetzt wenig an, sollte aber gerne mit Hilfe einer Uhr überprüft werden. Denn beim Putzen ist es nicht immer leicht, die Zeit richtig einzuschätzen.

Auch wenn Sie alle Tipps beherzigen: Bitte gehen Sie trotzdem regelmässig zum Zahnarzt und lassen Ihre Zähne überprüfen.

Nur wenn ein Schaden frühzeitig erkannt wird, lässt sich durch eine rechtzeitige Behandlung Schlimmeres verhindern!

Prophylaxe: Die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt - für einen lebenslangen Erhalt Ihrer natürlichen Zähne.

Was passiert bei einer Prophylaxe denn genau? Warum ist sie so wichtig?

erfahren Sie mehr über den Nutzen einer regelmässigen professionellen Zahnreinigung

Prophylaxe in Luzern

Karies und Zahnfleischerkrankungen entstehen durch Bakterien, die sich im Zahnbelag ansiedeln. Diese werden durch regelmässiges Zähneputzen, Zahnseide und die Nutzung von Mundspüllösungen bekämpft, aber leider nicht zu 100%.

Denn es gibt immer schwer zugängliche Stellen im Mund, die man selbst oft nicht erreichen kann (Zahnzwischenräume oder unter dem Zahnfleisch). Deswegen ist eine Prophylaxe notwendig und wichtig. Experten empfehlen diese mindestens 2x pro Jahr.

 

Prophylaxe in Luzern, Dr. Büttner

Neben der gründlichen Reinigung an den nicht zugänglichen Stellen werden bei der Prophylaxe die Zahnbeläge auf den Zähnen entfernt, die sich über die Zeit dort angesammelt haben.

Neben harten Zahnbelägen wie Zahnstein, der sich mit modernsten Ultraschallansätzen oder Handinstrumenten schonend entfernen lässt, dient ein Gemisch aus Wasser und Natriumbikarbonat dazu, die Zahnzwischenräume zu säubern. Durch den entstehenden Pulverstrahl werden zügig und schmerzlos Beläge und Verfärbungen (die z.B. durch regelmässigen Nikotin- oder Kaffeekonsum entstehen) entfernt.

Zahnarzt Luzern - Prophylaxw

Eine Prophylaxe-Sitzung dauert in der Regel ca. 1 Stunde und wird von extra ausgebildeten Prophylaxe-Fachkräften ausgeführt.

Nachdem alle Zahnbeläge Zahn für Zahn entfernt wurden – und zwar innen und aussen – bekommen die Zähne noch eine Politur mit einer fluoridhaltigen Paste. Dadurch werden die Zahnoberflächen glatt poliert - was das Anhaften von neuen Zahnbelägen erschwert. Zum Abschluss wird noch zusätzlich eine schützende, gelhaltige Schicht aufgetragen - somit sind Sie bestens gerüstet!

Info: professionelle Zahnaufhellung bei uns in der Zahnarztpraxis Dr. Büttner in Luzern

Sind Sie mit Ihrem Lächeln zufrieden? Professionelle Zahnaufhellung bei nur einem Praxisbesuch!

erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten für schöne, ästhetische Zähne und ein selbstbewusstes Lächeln

Gesunde und gesund aussehende Zähne braucht der Mensch für ein natürliches, strahlendes und selbstbewusstes Lächeln. Dafür machen wir uns stark und kümmern uns auch um den Aspekt.
"Ästhetik". Ein strahlendes Lächeln gibt Selbstvertrauen. Deshalb ist es für so viele Menschen wichtig, schöne, natürlich weisse Zähne zu haben. Laut aktuellen Studien wünschen sich 85 % aller Menschen hellere Zähne.

Voraussetzung für jede Zahnaufhellung ist ein gesundes Zahnfleisch und gesunde – also kariesfreie – Zähne. Wir empfehlen für ein optimales Ergebnis die Zähne vor dem sog. "Bleaching" professionell reinigen zu lassen.

In unserer Praxis führen wir Zahnaufhellungen mit der Philipps ZOOM! Methodik durch.

Bei der Philips ZOOM lichtaktivierten Zahnaufhellung wird die Wirkung des Aufhellungsgels durch eine speziell hierfür entwickelte Lampe verstärkt. Dank der Philips ZOOM Lampe werden Verfärbungen trotz kürzerer Anwendungszeit deutlich intensiver entfernt.

Es gibt viele Ursachen für Zahnverfärbungen. Zu den häufigsten gehören das Älterwerden sowie der Genuss zahnverfärbender Substanzen wie Kaffee, Tee, Cola, Tabak, Rotwein, usw. Auch Krankheiten oder die Verwendung bestimmter Arzneimittel können Verfärbungen der Zähne verursachen.

Nach einer kurzen Vorbereitung, bei der Ihre Lippen und das Zahnfleisch abgedeckt werden, wird ein mildes Zahnaufhellungsgel auf Ihre Zähne aufgetragen. Jetzt wird die Philips ZOOM Lampe vor Ihrem Mund ausgerichtet, um alle Zähne zu beleuchten. Dieses Licht wird 15 Minuten die Wirkung des Zahnaufhellungsgels aktivieren. Je nach Bedarf und gewünschtem Aufhellungsgrad wird dieses Vorgehen 3-4 mal wiederholt.

Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an! Wir Informieren Sie gerne über den Kostenfaktor.

Häufige Fragen:

Schädigt eine Zahnaufhellung den Zahnschmelz?
Das Auftragen von dabei verwendeten Peroxiden greift weder Schmelz noch Dentin oder die Pulpa an – im Gegenteil: Studien konnten sogar nachweisen, dass Zahnaufhellung eine kariespräventive Wirkung haben kann. Plaque lagert sich schwerer an frisch aufgehellten Zähnen an.

Spürt der Patient etwas während der Zahnaufhellung?
Studien zufolge haben 91 % der Patienten keine oder nur geringe Sensibilitäten. Möglich sind – wenn überhaupt – nur temporäre Reizungen, die den Zahn jedoch nicht schädigen. Damit Zähne und Zahnfleisch nicht mehr gereizt sind, ist eine professionelle Zahnreinigung wichtig – möglichst eine Woche oder mindestens 2 bis 3 Tage vorher.

Wer kann sich die Zähne aufhellen lassen?
Eine Zahnaufhellung ist im Grunde bei allen möglich, die sich strahlend helle Zähne wünschen. Bei manchen Patienten ist der Effekt allerdings intensiver als bei anderen. Ihr Zahnarzt kann durch eine gründliche Voruntersuchung die Bestimmung Ihrer Zahnfarbe und eine Analyse der Ursachen für Zahnverfärbungen vornehmen. Er kann feststellen, mit welchem Grad der Aufhellung Sie in welcher Zeit rechnen können.

Ist die Aufhellung unbedenklich?
Ja! Die Zahnaufhellung von Philips ist ein ausgereifter Prozess in der kosmetischen Zahnheilkunde. Der aktive Bestandteil, Wasserstoffperoxid, wird bereits seit vielen Jahren bei der Behandlung im Mund- und Rachenraum angewendet. Umfassende wissenschaftliche und klinische Studien haben gezeigt, dass die Zahnaufhellung unter Aufsicht eines Zahnarztes unbedenklich ist.

Wie kann ich mein strahlendes Lächeln erhalten?
Hochwertige Zahnpflegeprodukte können für die Erhaltung Ihrer strahlend hellen Zähne eine wesentliche Rolle spielen. Eine elektrische Zahnbürste wie die Philips Sonicare DiamondClean entfernt auch Zahnverfärbungen für ein strahlend weisses Lächeln.

Infobroschüre hier downloaden

Regelmässige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt

Die regelmässige Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt ist sehr wichtig für Ihre Zahngesundheit und sollte deshalb auch gewissenhaft wahrgenommen werden. Denn durch unsere modernsten Diagnosegeräte, die dabei zum Einsatz kommen, können Krankheiten oder Gefahrenstellen an den Zähnen rechtzeitig erkannt und somit frühzeitig behandelt werden, bevor daraus Schlimmeres entsteht.

Wie oft sollte man zur Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt?

Um Ihre Zahngesundheit durchgängig sicherstellen und rechtzeitig auf kleinste Veränderungen reagieren zu können, empfehlen wir Ihnen 2 x jährlich unseren Kontrolltermin wahrzunehmen.

Was genau wird bei dem Kontrolltermin gemacht?

Bei einem Kontrolltermin wird lediglich der Ist-Zustand Ihrer Zähne geprüft, d. h. es findet an diesem Termin keine Behandlung statt.  Zuerst werden Sie natürlich nach aktuellen Beschwerden Ihrer Zähne befragt. Danach wird jeder Zahn mit Hilfe neuester Technik einzeln untersucht. Bei Bedarf wird auch noch ein aktuelles Röntgenbild Ihrer Zähne erstellt.

Wie lange dauert denn der Kontrolltermin?

Die Dauer des Kontrolltermins richtet sich nach der individuellen Patientensituation. Im Durchschnitt können Sie mit Beratung und Untersuchung etwa eine dreiviertel Stunde einplanen.

Parondontitis (= bakterielle Entzündung des Zahnbettes)

Die Krankheit beginnt oft schleichend und vom Patienten unbemerkt. Bleibt sie lange Zeit unbehandelt, kann sie zu Lockerung und Verlust der Zähne führen.

Im Wesentlichen sind Bakterien für die Parodontitis verantwortlich, die sich in einem ungesunden Mass in den Zahnfleischtaschen und auf der Zahnoberfläche angesiedelt bzw. eingenistet haben und dort ihr Unwesen treiben. Werden diese Bakterien nicht regelmässig durch Prophylaxe und Zahnreinigung entfernt, kann es zu Parodontitis kommen.

Woran erkenne ich eine Parondontitis?

  • bläulich-rot verfärbtes Zahnfleisch
  • glasiges, leicht blutendes Zahnfleisch
  • Zahnfleischtaschen mit einer Tiefe von mehr als 3 mm
  • Zahnwanderung, Lückenbildung, Zahnfleischschwund
    Mundgeruch
  • "Längerwerden" der Zähne
  • Freilegung der Zahnhälse
  • Lockerung der Zähne bis zum Zahnausfall
Zahnarzt Luzern Kinderzahnarzt 60
Zahnarzt Luzern Kinderzahnarzt 59
zahnarzt-hildisrieden-kinderzahnarzt-4
Kinderzahnarzt Zahnarzt Luzern 100
Scroll Up